#FFF#offenerBrief

Antwort auf einen Kommentar zum offenen Brief, in dem es heisst: "Hallo, es wäre für die weitere politische Arbeit sehr hilfreich, wenn ihr mal alle Einzelmaßnahmen zu Papier bringen würdet, die ihr konkret einfordert. Nur zu sagen, dass alles nicht ausreicht, wirkt auf mich langsam unglaubwürdig. Also, welche Vorschläge habt ihr...?"

 

Konkrete Massnahmen? Kannste haben: State of the Art im Automobil mit Verbrennungsmotor: https://de.wikipedia.org/wiki/Audi_A2#A2_TDI_3L und https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Lupo#Lupo_3L_TDI. Also unsere Forderung: Einstellung der Automobilproduktion heute, Umstellung der Produktion auf 3 Liter Autos, keine Neuzulassung für Autos, die mehr als 80g CO2 pro Kilometer ausstossen.
Sofortige Betriebseinstellung aller Kohlekraftwerke - zuerst Braun-, dann Steinkohle - , deren Leistung von Gaskraftwerken aufgebracht werden kann, und zwar im Europäischen Rahmen, weil Braunkohle-billig-Strom aus Deutschland zur Abschaltung der Gaskraftwerke in Holland führt. Gaskraftwerke, bedingt durch den Brennstoff, emittieren im Vergleich mit Kohlekraftwerken sehr viel weniger CO2 pro KW erzeugten Storm. Hier die Infos: https://www.bundestag.de/blob/406432/c4cbd6c8c74ec40df8d9cda8fe2f7dbb/wd-8-056-07-pdf-data.pdf
Und hier die Links zu dem, was vernünftig gewesen wäre:
State of the Art Kraftwerk: https://de.wikipedia.org/wiki/Heizkraftwerk_Berlin-Mitte.
Zum Vergleich: https://de.wikipedia.org/wiki/Kohlekraftwerk_Moorburg
Heizkraftwerk Berlin Mitte: Baujahr 1996, 90% Wirkungsgrad
Kohlekraftwerk Moorburg: Baujahr 2015,  46,5% Wirkungsgrad

Das sind Sofortmassnahmen. Mit denen können wir heute beginnen.

Die Liste mit Sofortmassnahmen, mit deren Umsetzung heute begonnen werden könnte, könnte ich um viele weitere Punkte erweitern. Was jedem Menschen möglich ist, der mit Klimaschutz ernst machen möchte. Voraussetzung: kleine Kenntnisse in Technik Geschichte.

Die Lösungen, die gibt es schon lange, zum Teil so lange, dass sie schon wieder vergessen sind; so lange schon, wie das Problem bekannt ist, das es zu lösen gilt. Dass die, die die sogenannte Verantwortung tragen, der Verantwortung, die sie tragen sollten, nicht gerecht geworden sind, das ist das Problem, das nicht gelöst worden ist. Und jetzt bitte von den Aktivisten von FFF fordern, dass sie auch dafür Lösungen haben müssen, wenn sie ernst genommen werden wollen. Danke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0